GeR - Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen

Unsere Trainings beziehen sich auf die Sprachkompetenzstufen des GeR

GeR ist . . . 

ein international anerkanntes Werkzeug, das die Handlungskompetenz in Fremdsprachen misst und grenzüberschreitend vergleichbar macht. Der GeR ist inzwischen offizieller Maßstab für die Entwicklung von Lehrmaterialien und Sprachprüfungen, zunehmend auch jenseits Europas. Der GeR berücksichtigt fast alle westlichen Sprachen, wird in 47 europäischen Ländern und sogar in Ländern wie Ägypten, Japan, Kanada, Kolumbien, Korea und auf den Philippinen verwendet. Institutionen wie die deutsche IHK und das Goethe Institut orientieren sich daran.

Heute nutzen Firmen den GeR, um Anforderungsprofile (Benchmark) an interne Sprachfähigkeiten und Trainingsziele zu setzen. Der Lernende erfährt durch die Beschreibungen, welchen Level er erreichen sollte, um die erforderlichen Business-Skills und Forderungen kompetent zu erfüllen.

GeR beschreibt . . . 

die Kenntnisse und Fertigkeiten, die Lerner auf den verschiedenen Niveaus erworben haben müssen, um auf dem entsprechenden Niveau erfolgreich handeln zu können. Die verschiedenen Kompetenzstufen sind auf der Basis sogenannter „Kann-Aussagen“ definiert und berücksichtigen alle vier Fertigkeiten in der Fremdsprache: Sprechen, Verstehen, Lesen und Schreiben.

GeR besteht . . . 

aus 3 Hauptkompetenzstufen, die wiederum in je zwei feinere Kompetenzstufen aufgeteilt werden.

Für eine detaillierte Beschreibung des GeR klicken Sie hier
For a detailed English version of the CEF, click here

Hier können Sie Ihre Sprachkompetenz selbst einschätzen:
GeR Raster zur Selbsteinschätzung, A1 - C2 (PDF)  Deutsche Version
CEF Self assessment grid, A1 - C2 (PDF) English version